Herzwerker – Nachwuchsinitiative in der Altenpflege

Bayern macht mobil, wenn es um Nachwuchsförderung im Bereich Altenpflege geht: Starke Partner haben sich zusammengetan, um neue Ausbildungsplätze zu schaffen und Konzepte zur Personalgewinnung umzusetzen: das Bayerische Sozialministerium, die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, sechs große Pflegeanbieter (Leitungserbringer der Wohlfahrt und der Kirchen), sechs Pflege-Verbände, der Landkreistag, der Städtetag, die Landesbezirke und schließlich die Arbeitsgemeinschaft der Pflegekassenverbände (Kostenträger) in Bayern.

Das Aktionsbündnis setzt sich aber nach eigenen Angaben noch weitere Ziele: Die Kooperationen würden nicht nur die Rahmenbedingungen für Berufe in der Altenpflege verbessern, sondern sollen grundsätzlich die Auseinandersetzung mit dem Thema Pflege in der Gesellschaft anregen.

Dabei gehen die Bayern ganz pragmatisch vor: Um Schulabsolventen für die Altenpflege zu gewinnen, haben sie die Initiative „Herzwerker“ ins Leben gerufen. Sie unterstützt die Akteure der Altenpflege unter anderem mit praktischen Anregungen für Aktionen zur Nachwuchsgewinnung, mit einer Praktikumsbörse und mit kostenlosen Werbemitteln. Die Seite der Herzwerker bietet zwei Bereiche, einen für Jugendliche und einen für ausbildungsbereite Pflegeunternehmen.

Pflegeanbieter, die sich entschlossen haben, selbst auszubilden, sei die Internetseite empfohlen – auch dann, wenn sie ihre Arbeit außerhalb der bayerischen Landesgrenzen verrichten: Die Tipps, Anregungen und Wege, wie man Jugendliche für eine Ausbildung in der Altenpflege gewinnen kann, haben auf jeden Fall bundesweite Gültigkeit.

Wer sich außerdem dafür interessiert, wie mehr Männer den Weg in Pflegeberufe finden könnten, für den lohnt sich ein Blick auf die Seite Neue Berufe für Jungs, die Teil des Projekts Neue Wege für Jungs ist. Hier werden inzwischen 167 Inititiativen für Jungen koordiniert und unterstützt.

Welche Erfahrungen haben Pflegedienste, Pflegeheime oder Pflegebedürftige und ihre Angehörigen mit jugendlichen Praktikanten oder Auszubildenden in der Pflege gemacht? Ihre Meinung interessiert uns …. schreiben Sie doch mal einen Kommentar ….


Kommentar schreiben