Qualifizierung in der Altenpflege

Mehr Altenpflege-Fachkräfte für Hamburg: Das „Bündnis Altenpflege“ wirkt aktiv gegen den Fachkräftemangel in der Hansestadt. Es bietet mit der „2. Hamburger Qualifizierungsoffensive in der Altenpflege“ Assistenzkräften im pflegerischen Bereich die Möglichkeit, sich berufsbegleitend zur Altenpflege-Fachkraft weiterzuqualifizieren.

Das Konzept des Projektes wurde von der Lawaetz-Stiftung und der Hamburgischen Pflegegesellschaft entwickelt und mit finanziellen Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), der Hamburger Behörden für Schule und Berufsbildung (BSB) und für Wirtschaft und Arbeit (BWA) unterstützt. Pflegebetriebe erhalten dadurch die Chance, Fachkräfte auszubilden, um langfristig eine kompetente und qualitätssichernde Pflege anbieten zu können.

Das Projekt sieht vor,  bis zu 160 Pflegekräfte berufsbegleitend zu staatlich anerkannten Altenpflegerinnen bzw. Altenpflegern qualifizieren zu lassen. Möglich ist eine zwei Jahre dauernde Ausbildung für Vollzeitkräfte oder eine Ausbildungsdauer von drei Jahren für Teilzeitkräfte. Die Ausbildung startet am 01.02.2011.

Achtung: Bewerbungsfrist läuft nur noch bis 12. November 2010!

Weitere Informationen zum Projekt sowie über Zugangsvoraussetzungen finden Sie auf der Internetseite des Bündnisses Altenpflege.

2 Meinungen von Lesern zu diesem Artikel


  1. Dieses Angebot finde ich super. Ich werde versuchen mich auch weiterzubilden, vielleicht gibt es ja sogar auch noch mehr Geld vom Chef.

  2. Ein gutes Projekt, dass unterstützung verdient hat und viel verbreiteter sein sollte.
    Grüße,
    Lisa von


Kommentar schreiben