Schlaganfall – Tag gegen den Schlaganfall 2011

Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe startet am 10. Mai 2011 einen bundesweiten „Tag gegen den Schlaganfall“.

Jährlich erleiden mehr als 250.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Er ist eine häufig auftretende Krankheit, deren Risiko sich mit zunehmendem Alter erhöht. Jeder dritte Betroffene stirbt innerhalb des ersten Jahres. Von den Menschen, die einen Schlaganfall überleben, tragen rund die Hälfte der Betroffenen Behinderungen von sich und sind auf fremde Hilfe angewiesen.

Veränderung der Lebenssituation

Ein Schlaganfall hat deshalb weit reichende Folgen für den Betroffenen und seine Angehörigen. Vorher selbstverständliche Dinge müssen wieder neu erlernt werden. Den Alltag mit all seinen Schwierigkeiten zu meistern, wird damit zu einer großen Herausforderung.

Vor diesem Hintergrund führt die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe unter dem Motto: „Bewältigung von Barrieren im Leben nach dem Schlaganfall“ einen Aktionstag durch. Die Kooperationspartner des bundesweiten Netzwerkes, dem u.a. Reha-Einrichtungen, Selbsthilfegruppen und Kliniken angehören, werden an diesem Tag eigenständig Aktionen durchführen, um die Öffentlichkeit auf dieses Thema aufmerksam machen. Die einzelnen Termine und Inhalte werden noch bekannt gegeben.

YouTube Preview Image

Weitere Viedos finden Sie auch in unserem Pflegekanal – Schlaganfall

Weitere Informationen zu der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe finden Sie auf der Internetseite.

Eine Meinung von Lesern zu diesem Artikel


  1. Hallo!

    Ich habe da eine tolle Aktion aufgespürt. Schaut mal unter http://www.herzenssache-schlaganfall.de/anschlag-auf-Vorhofflimmern.
    Da kann man voten, um das Thema Schlaganfall in der Bevölkerung bekannter zu machen. Vielleicht kommt ja anschließend eine bessere Versorgung für uns Patienten heraus.


Kommentar schreiben