Bundesärztekammer fordert Gründung von Pflegekammern

Gründung einer Pflegekammer

Anfang dieses Monats fanden sich in Berlin Entscheidungsträger aus den Bereichen Gesundheitswirtschaft und Gesundheitspolitik in Deutschland zum Hauptstadtkongress für Medizin und Gesundheit zusammen. Eines der am intensivsten diskutierten Themen war die Gründung von Pflegekammern in der Bundesrepublik. Ein besonders eindrucksvoller Beitrag dazu kam von einem Mitarbeiter des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Rheinland-Pfalz.

In Rheinland-Pfalz wurde beeindruckende Vorarbeit geleistet

Bei der Veranstaltung „Berufspolitische Perspektive 2020“ trug ein Mitarbeiter des Ministeriums einen Bericht vor, der den Sachstand und die Perspektiven einer Pflegekammer darlegte. In Rheinland-Pfalz findet die Gründung dieses Berufsverbandes Zustimmung quer durch alle Parteien; auf Bundesebene unterstützte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück beim Kongress die Gründung von Pflegekammern zur Selbstverwaltung professionell Pflegender mit einem Vortrag, der mit Sachkenntnis überzeugte.

Gesetzgebungsverfahren zur Gründung von Pflegekammern in Arbeit

Nach Einschätzung von Experten ist damit zu rechnen, dass das Gesetzgebungsverfahren Mitte 2014 abgeschlossen sein wird. Das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung hat eine Umfrage bei allen Pflegenden in Rheinland-Pfalz mit dem Ergebnis abgeschlossen, dass 75,8 Prozent der Befragten sich für Pflegekammern ausgesprochen haben. Fazit des Hauptstadtkongresses zu diesem Thema: Professionell Pflegende brauchen dringend deutschlandweit eine berufliche Interessenvertretung, die zusätzlich zu Berufsverbänden und Gewerkschaften Lobbypolitik betreibt.

Pflegedialog zum Thema Pflegekammer

YouTube Preview Image

Kommentar schreiben