IWC Interdisziplinäre WundCongress 2013

IWC 2013 erneut mit vier Satellitensymposien – Das Quartett ist komplett

IWC 2013 - der Interdisziplinäre WundCongressIn rund drei Monaten ist es wieder soweit: Am 28. November wird der IWC – der Interdisziplinäre WundCongress – zum inzwischen sechsten Mal in den Kölner Sartory Sälen einziehen und seine Tore für das Fachpublikum aus Medizin, Pflege, Gesundheitsrecht und -wirtschaft öffnen.

Neben der Hauptveranstaltung dürfen die Besucherinnen und Besucher des IWC auch wieder auf die Inhalte der vier Satellitenveranstaltungen gespannt sein: Parallel zur vormittäglichen Veranstaltung „Update Thromboseprophylaxe“ der Firma medi GmbH & Co.KG aus Bayreuth läuft das Symposium „Wirtschaftlichkeit in der interdisziplinären Wundversorgung“ der sorbion GmbH & Co. KG aus Senden. Nach der Mittagspause lädt die T-Systems International GmbH der Deutschen Telekom AG zur Veranstaltung „Macht das Internet gesund?“; zeitgleich beginnt das Symposium „Heilen statt versorgen – wie Innovationen die Wundpflege revolutionieren“ des Herstellers von Granulox, einer Marke der SastoMed GmbH aus Georgsmarienhütte.

Reservierungen für alle Begleitveranstaltungen – die wie im Vorjahr im benachbarten Mercure-Hotel stattfinden und kostenfrei sind, können ab sofort angenommen werden (Hinweis: sämtliche Satellitensymposien sind teilnehmerbegrenzt).


Brennpunkt Wunde: Patientengesundung durch ganzheitliche Wundversorgung

YouTube Preview Image

Veranstaltungsort
Der Interdisziplinäre WundCongress 2013 wird veranstaltet in den Sartory Sälen,
Friesenstraße 44-48, 50670 Köln.
www.wundcongress.de


Kommentar schreiben