Pflege-TÜV unter Beschuss – Hamburger Heime klagen

Wer ein passendes Pflegeheim für einen Angehörigen sucht, kann sich z.B. den „Pflege-TÜV“ zur Hand nehmen. Hier findet man Einstufungen, die der Medizinische Dienst der Krankenkassen ermittelt hat. Auf der Basis eines Regelwerks wird die Qualität der Pflege untersucht und mit Noten bewertet.

Die Ergebnisse dieser Prüfungen kann man sich auf der Homepage des Verbandes der Ersatzkassen www.pflegelotse.de anschauen. Von Beginn an hatte es Kritik an dem Pflege-TÜV gehagelt, weil die Kriterien für die Beurteilungen wenig Raum für Differenzierung zuließen und am Ende nahezu jedes Heim gute Bewertungen bekam. Wer also ein geeignetes Heim suchte, fand hier kaum Hilfe.

Gravierende Bedenken statt Zustimmung

Seit Anfang des Jahres gilt nun ein neues Prüfverfahren, das dem Verbraucher mehr Transparenz bieten will. Wissenschaftler und Pflegeexperten haben sich mit dieser neuen Pflege-Transparenz-Vereinbarung beschäftigt und sie kritisch untersucht. Leider fällt das Ergebnis dieser Bemühungen nicht wirklich positiv aus. Vielmehr gibt es nach wie vor dieselben Kritikpunkte.

Immer noch ist es unmöglich, zu einem differenzierten Urteil über die Pflegequalität zu kommen, weil es lediglich zwei Bewertungsstufen für die meisten Kriterien gibt: zwischen „voll erfüllt“ und „gar nicht erfüllt“ sollte es weitere Angebote geben.

Pflege-TÜV 2014 bietet keine wesentlichen Verbesserungen

Auch inhaltliche Bedenken werden geäußert. Der größte Hamburger Anbieter privater Pflege mit 2800 Plätzen beklagt, dass Objektivität bei den Pflege-TÜV-Ergebnissen nicht wirklich existiert; es fehle die wissenschaftliche Basis. Zudem fehle im Fragenkatalog das Thema Lebensqualität der zu pflegenden Menschen nahezu komplett. Auch liege ein zu großes Schwergewicht auf der vorbildlichen Dokumentation – zu Lasten der inhaltlichen Aussagekraft.

Fachverbände und Parteien sind sich darüber einig, dass hier weiterhin Handlungsbedarf besteht. Auch der Pflege-TÜV 2014 muss dringend optimiert werden.

Wie der Pflege-TÜV Mängel verschleiert

YouTube Preview Image

Kommentar schreiben